La Dolce Vita Titelbild

La Dolce Vita Zurück zu den Produktionen

La dolce vita – italienische Filmmusiken ist ein multimediales Konzert mit Filmeinspielungen und Livemusik und unterhaltsamer Moderation. Wanja Weippert als Vannina, Thomas Wurth, Frank Zabel, Stefan Weippert sowie Klaus Sonnabend singen und spielen Filmmusiken von italienischen Komponisten und Schlager aus italienischen Filmen der vergangenen Jahrzehnte.

La dolce vita ist eine Hommage an das italienische Kino, die große Zeit der Cinecitta. Eine multimediale Revue mit Bildern, Musik und unterhaltsamer Conference. Die wechselvolle Geschichte der Cinecittà - mit ihren Starregisseuren

wie Roberto Rossellini, Vittorio De Sica, Luchino Visconti und vor allem Federico Fellini sowie später dann Sergio Leone, Sergio Corbucci und Sergio Sollima - gibt den Rahmen für einen musikalisch abwechslungsreichen Abend bei dem das spezielle Genre Filmmusik beleuchtet wird.

Die bekanntesten italienischen Komponisten sind Ennio Morricone und Nino Rota, die für epochale Filme kongeniale Musik geschrieben haben und untrennbar mit den Filmen verbunden sind. Bekannte Titel aus Italo-Western wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder die Titelmelodie von „Zwei glorreiche Halunken“ haben mittlerweile Kultstatus und werden ebenso erklingen wie Melodien aus „La Strada“ und „Der Pate“.